Kategorien
Allgemein BMW Fahrzeuge Motorrad Reisebericht Touren USA

Kleine Tour in „California“ – 1

Dubbelju www.WhyAskWhy.net 2016Vor ein paar Jahren sind wir mit zwei Freunden auf Motorrädern von „Dubbelju“ (in San Francisco) ne weile in „California“ rumgefahren.

Ja nicht mit so sprigeligen „Milwaukee Iron“ sondern mit grundsoliden BMW GS 1200. Wir hatten halt ein paar Meilen zu Fahren und da sind die schon erste Wahl. Vor allen Dingen weil wir bei meinem Lieblings Motorrad Verleiher in San Francisco immer technisch Tip-Top Fahrzeuge bekommen haben.
Dubbelju Fahne www.WhyAskWhy.net 2016

Ist wie mit Burgern, Willy’s Burger sind besser als McD, ganz einfach. Aber zuerst mal mussten die beiden GS’n ausgerüstet werden, mit Navi und natürlich auch mit Flaggen, was denn sonst.

Wir haben den Ausländer Bonus ganz und voll ausgekostet. „Officer, what Speedlimit ? Ich bin in einem Land ohne jegliche Geschwindigkeitsbegrenzung geboren und aufgewachsen“ 🙂 

Alle Geräte und Zubehör angebracht und  gleich auf zu einer ersten Tour in der Bay Area (San Francisco).
www.WhyAskWhy.net 2016Natürlich ist genau das passiert was immer passiert, wir sind bei Rot über die Kreuzung gefahren. Wie das ? Ach die Ami, nur weil sie nicht so gut aus ihren komischen Karren schauen oder weil die ruck so hoch sind das man damit nix nahes sehen kann, haben sie die Ampel HINTER die Kreuzung gebaut und du als gut erzogener deutsche Motorradfahrer fährst natürlich bis zum Licht und bleibst dann stehen.

www.WhyAskWhy.net 2016Ist nur Kacke das du hier in California genau AUF der Kreuzung stehst und von Links und Rechts die fetten Truck auf dich zukommen. Also passiert folgendes, dein Gehirn sendet ein Signal an deine Gashand, die wiederum macht das die Karre schneller beschleunigte als Du ScHEIIISSSEEEEE brüllen kannst.

Das ganze passiert dann in der ersten Woche einer solchen Tour 2-3 mal, dann hat man sich aber dran gewöhnt. Übrigens ist die Aussicht von der nördlichen Seite der Golden Gate Bridge echt schön, hab das auch schon mal ohne Wolken erlebt, nur eben nicht an diesem Tag.Wieder zurück auf der südlichen Seite der Bridge sind wir auch schon 5 Us-$ ärmer, also jedes Motorrad.

Warum ? www.WhyAskWhy.net 2016Die kleinen Gangster der Brückenverwaltung haben sich gedacht, das so viele Leute NACH San Francisco REIN wollen, das man doch eine Maut verlangen kann die sich echt gewaschen hat. Auf dem Weg AUS der Stadt RAUS muss man nix zahlen.

Ich vermute mal das sie sich eh im klaren sind das die Leute die aus der Stadt raus wollen besser nicht festgehalten werden, grins.

Aber zum Ausgleich gibt es ja gleich in der Nähe vom Coit-Tower die „Lombard Street“ (siehe Link in G-Maps). Eingeklemmt zwischen Chestnut und Greewich Street hat es die Lombard zu einem weltweit bekannten Namen gebracht.

In G-Maps gucken und die Beschreibungen Lesen, kann ich nur Empfehlen.

www.WhyAskWhy.net 2016Ach so und dann mal selber Fahren, aber bitte nicht an einem Wochenende, oder wenn Feierabend ist, oder wenn Besuchergruppen aus wasweissichnichtwo, dort sind.

Also irgendwann morgens um 3 oder so, lach.

Aber macht Spass, also nicht so richtig die  Lombard Strasse, eher die umliegenden Strassen, denn hier ist San Francisco so Hügelig, das hier die meisten Steil-Auf-Abfahrten zu finden sind. Ach ja und dies echt altertümliche aber immer noch funktionierende kabelgebundene Strassenbahn.

Zum Abschluss dieses ersten Berichts über California, mal was Witziges zu Kreditkarten. Also wenn man eine Motorradtour in den USA macht, dann sollte man Plastikgeld mit haben.

Warum ?www.WhyAskWhy.net 2016 Weil bestimmte Sachen einfach nur mit der Kreditkarte bezahlt werden können, wie die Motorradmiete und das notwendige Selbstbeteiligung. Oder eine telefonische Hotelreservierung kann so gut wie immer NUR mit einer Kreditkarte gemacht werden.

Dann sieht es auch Scheisse aus, wenn man für irgendwelche Sachen immer die Scheine Vorblättern und das Annehmer (oh das ist mein erste Neutralgeschlechtlicher Begriff heute) immer mit einem Marker die Echtheit überprüft.

Und man braucht immer mehrere Kreditkarten von verschiedenen Banken und die sollten nach Möglichkeit auch über verschiedene Konten laufen. Aber dazu beim nächsten mal mehr. Hier noch das Witzige, die Tankautomaten gestatten (manchmal) die deutsche Kreditkarte mit dazugehöriger Postleitzahl (ja der Deutschen) macht das Tanken auch zu einer Art Abenteuer.

Mehr darüber gibts beim nächsten mal, in ein paar Tagen


Copyright bei “Joerg Wenzel“ HashTag: #WhyAskWhy

Servus, ich bin Joerg. Biker seit 1975, Nordrhein-Vandale nun langjähriger Beute-Bayer und ein Schreiber für dieses Blog. Auch mit meinem Namen „Joerg Wenzel“ oder dem Hastag #WhyAskWhy in anderen Social Medien zu finden wie zum Beispiel -Twitter – Google+ – Facebook – Instagram  sowie bei YouTube.

Fragen & Anregungen :

Unterstützung unser „Virtuelle Driver“ Aktion auf der „Isle of Man“. Mehr Informationen hier : VirtuellDriver.

— Die Bilder sind fast immer durch Draufklicken zu Vergrössern. —
Kategorien
Allgemein BMW England Freunde Isle of Man Motorrad Navigation Reisebericht Touren

Fahr ich allein ?

Weil die Frage „Fährst Du solche Touren allein?“ heute in einem anderem Medium aufkam, hier meine Einstellung zur Motorrad Gruppen Reisen Geschichte.  Auslöser war das Bild von dem Fish&Chips Shop in Südengland.

20170824_185522Ja manchmal fahre ich allein. Warum? Weil manchmal meine Buddies eben keine Zeit haben, kein Geld haben, keine Lust haben, oder ich sie einfach nicht gefragt habe. Das ist auch schwierig  die „richtige Truppe“ für eine längere Tour zusammen zu bekommen.

Bei einigen meiner Freunde ist es ganz einfach. Das geht dann so:“ Yo Stefan, wollen wir nächste Woche zum Gardasee fahren ?“, Antwort: „Klar ich komme dann am Freitag um 12:00 zu Dir und dann fahren wir los“.

Keine Planung nur ein Ziel und ein Startdatum. Ob man jetzt auf einem Zeltplatz in einem (un-)Mobile Home oder in einem Bed&Breakfast (Garni) oder einem Hotel übernachtet, wird dann während der Tour geklärt. Man weiß ja noch gar nicht ob man überhaupt zum Gardasee kommt, vielleicht bleibt man ja wegen super schönen Strassen, oder einem See, oder sonst wegen irgendwas in einer anderen Gegend hängen.

Dann gibt es einige Leute die schon im Vorfeld sagen: „Aber auf einem Campingplatz / B&B / Garni / Hotel gehe ich nicht“, ohne überhaupt über die Tour nachzudenken. Denen möchte ich dann am liebsten sagen, „Ja Fick Dich doch selber“, mach ich aber nicht. Aber ich zeigen speziell den Personen all die wunderschönen Bilder von der Tour wenn ich zurück bin 🙂

Dann gibt es Touren die benötigen eine bestimmte Menge an Vorbereitung, speziell wenn es um Fähren oder Flüge geht. Typisches Beispiel ist die „Tourist Trophy“ auf der „Isle of Man“. Jeder kann auf die Isle of Man fahren, kein Problem. Jeder bekommt auch ein Fährticket (das ist nämlich das Bottleneck, oder die entscheidende Stelle die über Teilnahme oder nicht entscheidet).

Wo ist das Problem hier? Wenn man sich bei der „Steam-Packet Company“ auf der WEB_Seite ansieht wann die nächste Fähre fährt, bekommt man auch einen Platz. Allerdings NICHT in der Zeit von Mitte Ende Mai bis Mitte Juni. Da wird es eng auf der Insel wegen der Tourist Trophy. Also hier muss vorgeplant werden. Und dabei kann die Vorlaufzeit auch schon mal 1 (ein) Jahr betragen.

Aber zurück zum eigentlichen Thema, fahre ich so was lieber allein oder mit mehreren Teilnehmern. Ehrlich? 2 – 3 Personen aber dann ist Schluss. Ich mag keine riesen Gruppen, beim Fahren wohlgemerkt. Nachher am Zielort ist mir das sogar Recht das viele Leute da sind. Aber auf der Fahrt ? Nee, da doch lieber noch 1-2 Motorräder in meiner Gruppe und das war’s. Und am liebsten Leute die ein gewisses Maß an Eigenständigkeit besitzen.

Die Truppe für die kommende IoM Reise scheint so zu Funktionieren. Das wird bestimmt gut.  Die erste Gruppen Challenge wird die Fähre nach Newcastle, lach. Da Liegen wir dann zu viert (4) eine einer Kabine, grins, ich glaube aber das sind Etagenbetten, lach. Ausserdem höre ich mein Schnarchen nicht, grins.

Zweites Handicap sind dann Ausländische Feiertage (in England z.B. andere Ferien und Bankholidays), die sollte man auch im Auge behalten. Nicht so wie im Herbst, auf dem Weg nach Stonehenge vergessen(oder besser nicht gewusst) das an genau dem Wochenende ein langes Bankholiday in der UK war. Und alle an die Küsten in den Süden zum Kurzurlaub gefahren sind. Demzufolge ist meine Idee mit, „Da fahre ich jetzt mal hin und guck mal nach einem Motel Zimmer“ völlig ins Wasser gefallen und ich bin bis in die Nacht nach nach Norden gefahren um ein Zimmer in einem „bezahlbaren“ Motel zu bekommen.

Das geht mit mir allein und noch 3-5 anderen Leuten die ich kenne, aber der Grossteil der Leute die ich kennengelernt habe, sind eher nicht Abenteuerfest und brauchen eine genaue Planung.

OK, Holidays und Ferien sind eingeplant, was man aber nicht Beeinflussen kann ist das Wetter. Und da die Klima Erwärmung nur eine Erfindung der Chinesen ist (sagt jedenfalls der allwissende Mr. Trump in den USA) macht man sich besser auch darüber sein eigenen Gedanken, wenn eh schon geplant wird. Also sollten die geplanten Routen, die sicherlich durch die schönsten Gegenden Europas verlaufen, eine Wetter-Abkürzung beinhalten. Muss bei einer Planung immer mit bedacht werden. Das macht die Routen-Übersicht nicht gerade klarer, aber am Ende ist es einfacher morgens im Motel aufzuwachen, Dauerregen festzustellen und mit einem Klick auf die Alternative-Route umzustellen, als erst Stundenlang nach einer anderen Strecke zu suchen, dazu hat man ja die Zeit VOR der Tour investiert. Die muss man dann nicht WÄHREND der Tour verplempern.

 


 

Copyright bei “Joerg Wenzel“ HashTag: #WhyAskWhy

Servus, ich bin Joerg. Biker seit 1975, Nordrhein-Vandale nun langjähriger Beute-Bayer und ein Schreiber für dieses Blog. Auch mit meinem Namen „Joerg Wenzel“ oder dem Hastag #WhyAskWhy in anderen Social Medien zu finden wie zum Beispiel -Twitter – Google+ – Facebook – Instagram  sowie bei YouTube.

Unterstützung & Support : PayPal-Spende.
Fragen & Anregungen :

 

 


 

Kategorien
Allgemein BMW Fahrzeuge GS1200 Motorrad Österreich Touren WhyAskWhy

November Bilder Buch Tour

Was soll ich sagen, schaut euch die Bilder an, das Wetter war der Knaller heute.

Wirklich nett ist die Begegnung mit anderen bei diesem Wetter, jeder hat ein fettes Grinsen im Gesicht, vor allen Dingen die Motorradfahrer.

Klar ist es morgens erstmal Kalt und Nebelig, ist ja auch kein Hochsommer. Aber gegen Mittag sind die Temperaturen um 17 C PLUS und das fühlt sich einfach GUT an.

 


 

Copyright bei “Joerg Wenzel“ HashTag: #WhyAskWhy

Servus, ich bin Joerg. Biker seit 1975, Nordrhein-Vandale nun langjähriger Beute-Bayer und ein Schreiber für dieses Blog. Auch mit meinem Namen „Joerg Wenzel“ oder dem Hastag #WhyAskWhy in anderen Social Medien zu finden wie zum Beispiel -Twitter – Google+ – Facebook – Instagram  sowie bei YouTube.

Unterstützung & Support : PayPal-Spende.
Fragen & Anregungen :

 


 

Kategorien
Allgemein BMW Motorradfahren Reisebericht Touren USA WhyAskWhy

März – Vegas and then some

File_135 File_134 File_133

Las Vegas war eigentlich ursprünglich Fort Baker aber das war um 1860. Beim Bau des Hoover Damms hatte dann der Mobster „Bugsy Siegel“ die ersten Hotels und Spieler hier und das war dann in den 1940 Jahren der Anfang von Las Vegas (witzig, Bugsy hat seinen eigenen Wikipedia Eintrag, grins).

Diese und noch viel mehr Informationen stehen in der Wikipedia unter Las Vegas. Was uns immer wieder hier herzieht ist eigentlich die fette Show die diese Stadt bietet und die GENIALEN Hotels.

Also wenn man günstig übernachten will, dann unter der Woche mit einem Gutschein. Rabatt Coupons sind übrigens eine grosse Sache hier den USA.
Wie kommt man daran ??
IMG_1605Am besten irgendwo vor Vegas tanken und dann in den am Strassenrand stehenden Metallkästen ein bisschen suchen, sehen aus wie Zeitung – Verkaufsautomaten bei uns hier in Deutschland. Aber in den USA findet man dort kostenlose Rabatt-Gutschein-Hefte. Also nicht Heftchen, sondern HEFTE, je nach Gegend kann man auch schon mal 100 Seiten haben.

Wie funktioniert das dann ?? An der Tankstelle noch das gewünschte Hotel aussuchen und dann die 0800er Nummer der Reservierung Hotline anrufen. Bei der Reservierung ziemlich am Anfang erwähnen das man ersten einen Rabatt Coupon hat und zweitens das man AAA Mitglied ist. Das sind die nicht die Amerikanischen Anonymen Alkoholiker, sondern die Amerikanische Automobil Assoziation das Gegenstück zu unserem ADAC.

OK man sollte seine ADAC Karte auch mit haben, dort steht nämlich das die eine Kooperation mit dem AAA haben. Und wir als ADAC Mitglieder die gleichen Rabatte wie Amerikanische Fahrer bekommen. Kein Problem das die Tour mit einem Motorrad gemacht wird, dahingehend wird man nicht diskriminiert. Also mit dem Coupon und der AAA (spricht man „Triple A“) Karte bekommt man dann meistens einen Doppelten Rabatt.

Wenns noch billiger werden soll, dann sind die Motels in Henderson oder noch ein Stück weiter weg von Vegas eine Anlaufstelle. IMG_1652Sind übrigens alle von Indern betrieben, oder es sieht so aus, also wirklich alle Motel in der Umgebung sind in der Hand von Indern. Genau wie die Taxis in San Francisco und auch in Las Vegas in der Hand von Pakistanis sind. Und einige von denen können sogar fahren. Aber für uns Mitteleuropäer ist die Fahrweise von den Jungs eher Grenzwertig. Deswegen mit dem Bike fahren, dann kann man fast immer auch direkt vor dem Hotel sein Bike abstellen.

Und da die Jungs und Mädel beim Valet-Parking meistens keine Ahnung von Motorrädern geschweige denn BMW haben (und meistens wegen zu kurzer Beine auch nicht herunterkommen) bleibt das Bike dort stehen wo man es Parkt.

So ein Tip noch, wenn man Hunger hat, kann man entweder in eines der Millionen Restaurants gehen, IMG_1600oder eines der Restaurants in einem Casino mit einem Gutschein (Rabatt-Buch) besuchen. Hier ist immer „ALL YOU CAN EAT“ 24h am Tag für einen recht geringen Betrag. Bei den Drinks sieht es dann etwas Mau aus, aber wenn man in „Old Town Las Vegas“, also auf dem „Historical Strip“ in einem Casino, sagen wir mal schon ein paar hundert Dollar im Black Jack gewonnen hat, darf man auf Kosten des Hauses Trinken. Klar um deine Kohle im wirren Kopf wieder zu verzocken. Aber wir sind ja hier um uns zu Amüsieren, oder ? Nicht ? Also ich fahre da immer hin um Spass zu haben und dazu gehört auch das Glücksspiel. Sonst könnte man ja auch in eine x-beliebige Stadt fahren und ein oder zwei Bierchen trinken.

File_157 File_159 File_160
File_161 File_163_2048 IMG_1586

Las Vegas hat eine NASCAR Rennstrecke, wenn es interessiert mal die 8 Zylinder Boliden fahren zu sehen, sollte sich den Termin für das EINE Rennen im Internet aussuchen

Wie es der Zufall so will ist eines am kommenden Wochenende.
Kobalt 400 Sunday, Mar. 06 / 3:30 PM ET Las Vegas Motor Speedway “ Ehrlich hab ich nicht mit der NASCAR abgesprochen. Also ich kenne da jemanden der vorher Karten organisieren kann. Da solche Rennen immer ein eher Familiäres Event sind, bekommt an die Karten (also gute Karten) für unter 100 $ und die Plätze sind dann echt gegenüber der Boxengasse.

Wobei die Show rundum einfach Super Klasse ist. Wir haben uns bei einem Besuch dort ein Rennen einer kleineren Klasse angesehen, wirklich es lohnt sich. Und es lohnt sich einen Tag dafür zu investieren. Das Dröhnen der Motoren ist einfach unbeschreiblich, viele sind nach so etwas dem V8 Virus verfallen.

Keine passenden  NASCAR Event gefunden, dann würde ich noch die Dragster versuchen, denn auch so was hat Las Vegas, einen TOP-FUEL Drag Strip. Also die Dinger die in knapp 4 Sekunden auf um die 500 km/h Beschleunigen und dann nur noch mit einem Fallschirm abgebremst werden können. Termine findet man auch im Internet.

So morgen geht es weiter in Richtung Grand Canyon.

File_193 File_168 File_183

 


Copyright bei “Jörg Wenzel
HashTag: #WhyAskWhy

 

 

Kategorien
Allgemein BMW Fahrzeuge Motorrad S1000XR

Schaltassistent S1000XR Teil 1

So wollte ich heute Anfangen :
„Schnucki, stell Dich mal hier hin, ich fahre jetzt mal ganz nahe an dir vorbei.

DAS MUSST DU DIR ANHÖREN. Lach.“
Aber dann ist es das hier geworden.

20150706_132145In den ersten paar Tagen nach dem meine neue BMW S1000XR noch im quasi Einfahrmodus war. Also das Einfahren wurde an einem Tag erledigt, kurz nach Dresden und zurück, alles auf der Landstraße sind so ca. 1.000 km von München aus. Kann auch an einem Tag erledigt werden wenn es regnet, da kann man eh nix anderes Unternehmen. Also das Einfahren ist erledigt, die elektronischen Regelung der Drehzahl auf 9.000 U/Min ist aufgehoben und durch die Landstraßen Fahrt hab ich genügend Zeit gehabt mich an den neuen Schaltassistenten zu gewöhnen.

WIE GEIL IST DAS DING DENN.

Also wenn BMW nix kann, aber coole Sachen bauen das können Sie. Keine Ahnung wovon ich rede ?? Du bist doch Biker oder ?? Ach ja sonst würdest Du das hier nicht Lesen, grins. Anyway, hier ein kleiner Rundum-Blick was es mit dem ominösen Schaltassistenten auf sich hat. IST ECHT GEIL, hab ich aber schon gesagt.

Also angefangen hat alles irgendwann einmal, als jemand meinte „Hmm, Zwischengas ist out, ich baue jetzt male in synchronisiertes Getriebe“ und das war der Moment von wo an alle eine Kupplung brauchten, lach. Also in einem NICHT-Synchronisiertem Getrieben gibt es keine Bauteile die eine Drehzahlanpassung der Motorkraftwelle mit der Getriebewelle des gewünschten neuen Gangs macht. (Klasse beschrieben, oder ?? geht in beide Richtungen Rauf und Runterschalten.)

Dann kam das Zeitalter der Hightech Getriebe und die hatten dann beim Gangwechsel so kleine Ringe und spezielle Zahnrad- behandlungen und Formen, so das eine Drehzahlanpassung der beiden Wellen besser funktionierte. Da hat BMW leider echt den Zahn der Zeit verpennt. Wenn ich mir heute anhöre wie LAUT mache GS Getriebe schalten, könnte man meinen die sind noch aus den 70er Jahren. Warte mal, es kann wirklich sein das die Konstruktion auf einem Design aus den 70er stammt. 

Dann kam die Zeit der Tuner und Tüftler. Die haben nämlich festgestellt, das man viel SCHNELLER Schalten kann wenn man diese „verdammte“ Kupplung eben nicht betätigen muss. Aber sie haben auch festgestellt, das die meisten Biker einfach zu Doof sind die richtige Drehzahlanpassung über den Gasgriff zu machen. Na ja ganz so schlimm ist es nicht, denn der Vorgang ist echt kompliziert. Und dann sind diese T&T (Tuner und Tüftler, nur zur Erinnerung) auf die Idee gekommen, beim Raufschalten mit einem kleinen elektrischen Schalter am Schalthebel den Zündstrom zu Unterbrechen. Und damit quasi die Antriebsleistung  von der Motorwelle wegzunehmen und es so einfacher zu machen das die gewünschte neue Zahnradpaarung einrasten zu lassen.

GSNoseSoweit so gut. Das wurde dann in den Rennsport übernommen, dann hat es seinen Weg in die Verkaufsregale von Louis und Polo gefunden. Und BMW hat das dann auch bei einigen Maschinen eingebaut. Funktionierte bei der einen ganz gut, bei der anderen nicht so, da sind dann ein paar Getriebe hops gegangen. Also ob die kaputten Getriebe nun wirklich daran gelegen haben kann ich nicht Beweisen. Ist aber mal einen Moment des Nachdenkens wert.

So und dann kam 2015, ein wunderbares Jahr. Hier wurde zum erstenmal (soweit ich weiss) der Schaltassistent in ein Serien Motorrad eingebaut wo er nicht nur das altbewährte Raufschalten beherrschte, NEIN, damit kann man jetzt auch noch Runterschalten.

Ohh, der nächste Teil kommt bestimmt.

 


KOMMENTAR abschicken


Copyright bei “Jörg Wenzel
HashTag: #WhyAskWhy