10 Beste Wege ein Motorrad schneller zu machen

Hab gerade einen netten Artikel bei den Jungs von „RideApart“ gelesen. Der Titel „9 Best Ways To Make Your Motorcycle Faster„, ist schon ganz interessant was die Jungs da so schreiben. Meine Meinung tendiert aber in eine völlig andere Richtung.

Hier die Liste von RideApart:

  1. Auspuff und Power Commander
  2. Federung
  3. Setup der Federung von einem Spezialisten
  4. Leichtere Räder
  5. Die richtigen Reifen
  6. Renn-Bremsen
  7. Motor-Tuning
  8. Ein spezielles Motorrad für die Rennstrecke kaufen
  9. Mach einen Fahrerlehrgang

Meine Liste sieht völlig anders aus (na ja bis auf den letzten Punkt und ein paar weitere).

Wir können uns darauf einigen, dass wir alle (also alle Leute mit denen ich bekannt bin) irgendwie um 18 oder später den Führerschein gemacht haben. 296295743731038Keiner von uns wurde durch seine Eltern, Onkel, Tante, Opa schon von klein auf ans Motorrad fahren ran geführt.

Keiner von uns ist mit 14 sein erstes Motocross-Rennen gefahren und hat da auf ANHIEB gewonnen. Also sind wir alle mehr oder weniger mittelmäßig begabte Biker.

Die einen mehr, die anderen weniger, aber alle in einer recht schmalen Streuung. Die älteren, also die schon seit dem 15ten Lebensjahr fahren, sind ein bisschen besser, weil sie es eben bis hierher geschafft haben und das heißt heute schon was.

Also sagen wir mal aus den FB-Freunden und den Leuten die diesem Blog folgen sind 2 dabei die Sau gut (Rennen mäßig) fahren können und eine davon ist eine SIE, lach.

Also hier meine Liste der
10 besten Wege dein Motorrad schneller zu machen“ :

  1. Kauf Dir ein schnelles Motorrad.
    Gib die Alte Karre in Zahlung, neue Bikes meist ein besseres Fahrwerk
  2. Nehm ab.
    Ja wirklich du, ich, wir sind zu schwer (hab nicht zu dick geschrieben)
  3. Trainiere mehr Ausdauer.
    Eine bessere Kondition ist der wichtigsten Faktoren beim schnellen fahren.
  4. Fang an zu Lernen.
    Besuch einen Fahrerlehrgang, egal was für einen.
  5. Ja ja, die RICHTIGEN REIFEN helfen auch.
  6. Mach ein Sicherheitstraining und LERN richtig zu bremsen.
  7. Nimm noch mehr ab und kauf dir einen einteiligen Rennlederkombi.
    Hilft nicht das Motorrad schneller zu machen, aber er hilft Dir auf der Rennstrecke zu fahren.
  8. Fahrerlehrgang, auf einer Rennstrecke und mach noch einen und noch einen.
    Dein Gehalt sollte jetzt fast vollständig in Training und Verschleißteile gehen.
  9. Fahr Rennen, fang klein an, dann weiter an Rennveranstaltungen teilnehmen.
    Muss nicht unbedingt NUR in Deutschland sein, in Italien, Österreich, Frankreich und Spanien gibt es genügend Veranstaltungen, an denen auch Amateure teilnehmen können.
  10. Nr. 10 ergibt sich einfach. Halte dein Gewicht.
    Jetzt hast DU nämlich kein Geld mehr und deswegen brauchst Du Dir keine Gedanken über Übergewicht machen. Dein Motorrad und das Fahren frisst dir sozusagen die Butter vom Brot.

Metzeler_Reifen_Test_2048Aber mal ehrlich, keiner von uns hat das Talent ein Motorrad so viel schneller als andere zu bewegen, sonst wäre er nämlich Rennfahrer.

Wenn Du ein schnelleres Motorrad haben willst, kauf Dir eins. Eine S1000XR ist langsamer als eine S1000R die langsamer als eine S1000RR ist.

Und damit habe ich auch schon einen Pfad aufgezeichnet, wie man die ein oder anderen 10.000 Euro in ein schnelleres Bike versenken kann.

Viel Spaß 🙂

Danke an Clemens, der mich mit seinem letzten Post daran erinnert hat, das ich diesen hier irgendwann mal geschrieben hatte.

OK, ab hier wird es dann wieder ERNST, falls das bisher nicht klar war. 🙂


KOMMENTAR abschicken


Copyright bei “Jörg Wenzel
HashTag: #WhyAskWhy

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.